Auslandstierschutz geht uns alle an

Die Tapferen Pfoten arbeiten mit der "Animal Friends Foundation Burgas" in Bulgarien zusammen.

 

Die Stiftung betreibt in der Nähe von Burgas eine kleine

private Auffangstation, in der ausschließlich ehrenamtliche

Helfer ihre Freizeit investieren, um den Fellnasen eine Zukunft

zu bieten. Die Stiftung finanziert sich ausschliesslich aus Spenden.

Wir unterstützen die Stiftung mit Spenden und bei der Vermittlung von Hunden.

 

Viele dieser unschuldigen Tiere gehen durch die Hölle und können ihr Schicksal selbst nicht beeinflussen. Wir jedoch können es. 

Das Leiden dieser Tiere wurde durch Menschenhand herbeigeführt, ungeachtet der Nationalität. 

Die Menschen in Bulgarien haben den Bezug zu Tieren oft nicht gelernt, sie werden dort als billige Alarmanlage missbraucht und wenn Sie sich irgendwann nicht mehr auf den Beinen halten können wenn sie Glück haben frei gelassen und ausgetauscht oder aber einfach entsorgt.

 

Manche Hunde haben ihr Leben lang nie etwas anderes kennen gelernt, als an einer eisernen Kette zu leben und ihre einzige Frage ist "Werde ich diesen Tag überleben?"  Die Menschen selbst sind arm und frustriert. Oft lassen sie ihre Frustration an den Tieren aus, wir können nicht zählen wie viele misshandelte, verbrannte, verstümmelte und geprügelte Hunde wir in der Zeit unserer Arbeit bereits kennen lernen durften. Auch Kastrationen sind oft nicht eine Frage des Wollens, sondern die Leute sind schlichtweg froh, wenn sie selbst mit ihren Finanzen überleben können.

Doch diese Tiere beweisen uns immer wieder, dass sie es wert sind, dass man ihnen hilft. Sie mögen grausamere Dinge erfahren haben, als wir uns jemals in unseren schlimmsten Träumen ausmalen können und doch haben sie das Vertrauen in uns Menschen nicht verloren oder sind bereit es wieder aufzubauen.

 

Für einen Hund gibt es nur das hier und jetzt. Sie sind die geborenen Optimisten und dies mag wohl einer der Gründe sein, warum viele Menschen diesen wundervollen Wesen so verfallen sind. Ein Hund will nicht unglücklich sein, er wird immer versuchen einen Weg zu finden damit es ihm wieder besser geht. Viele dieser Hunde die von der Straße gerettet werden konnten sind heute wundervolle Familienhunde, Freizeitpartner, Freunde, Kindersatz, die besten Freunde eurer Kinder. Diese Lebewesen können nichts dafür, dass sie in ihrem Land nichts wert sind.

 

Doch es gibt nicht nur grausame Menschen in diesem Land, sondern eben auch Menschen mit guten Herzen und unerschöpflichem Kampfgeist für diese Tiere etwas auf lange Sicht zu verändern. Und diesen Menschen helfen wir, denn wir wissen was sie leisten und obwohl sie täglich an ihre Grenzen stoßen immer wieder aufstehen und weiter machen.

 

Lasst uns diese Menschen gemeinsam unterstützen in ihrem Kampf gegen diese Ungerechtigkeit! Denn sie sind die Vorbilder der neuen Generationen und können mit unserer Hilfe etwas bewirken!

 

Mit jedem geretteten Hund verringern wir das Leid, denn die Hunde werden kastriert, können sich nicht mehr weiter vermehren, geimpft sodass sie keine Krankheiten mehr übertragen können und bis sie in ihr neues Leben ziehen tierärztlich untersucht, behandelt und aufgepäppelt. Dies finanzieren wir zum großen Teil über Schutzgebühren, die allerdings nur einen kleinen Teil der anfallenden Kosten decken und wir daher um vor Ort Arbeit zu betreiben immer wieder auf Spenden angewiesen sind um auf lange Sicht etwas zu verändern. Doch für jeden vermittelten Hund kann ein neuer nachrücken und hat die Chance erhalten seinem Elend zu entfliehen.

 

Stellt euch vor ihr geht aus der Haustür raus und euch würden diese Hunde begegnen, würdet ihr weg sehen?  Es muss sich etwas ändern! 

Dafür kämpfen wir und wir werden nicht aufgeben, bis sich die Situation dieser Tiere verändert hat!

 

Seid ihr dabei? Schaut hier wie Ihr uns helfen könnt!