Unsere Glückspfoten 2019

Auf dieser Seite möchten wir Euch die Hunde vorstellen, die jetzt dank Euch ein tolles Leben führen dürfen. Die meisten von ihnen hatten eine schlimme Vergangenheit und blicken jetzt in eine glückliche Zukunft!


Coco (Februar 2019)

Erinnert ihr euch an die Boxerhündin Coco, die wir in einem miserablen Zustand von einer obdachlosen Frau in Wuppertal übernommen haben?
Einige Tierarzbesuche später geht es ihr zum Glück wieder besser, doch mit ihren 9 Jahren hat sie schon einiges mitgemacht und ihr Körper zeigt das leider auch. Ihre Pflegefamilie hat sich rührend um die Hündin gekümmert und nun haben sie entschlossen, dass Coco ein offizielles Familienmitglied werden soll und bleiben darf!❤️ Wir freuen uns so sehr für Coco, denn sie hat es wirklich verdient! Wir hoffen, dass ihr noch viele glückliche Jahre miteinander habt! Dankeschön ❤️


Poppy (Februar 2019)

Poppy hatte einst eine liebevolle Familie, die jedoch aufgrund einer schweren Krankheit das Land verlassen musste und so ihre beiden Hunde Poppy und Bubbles in unsere Obhut gab. Poppy litt sehr darunter und wir hatten die Hoffnung für sie fast aufgegeben. Doch nach 5 Monaten im Tierheim wurde sie endlich gesehen und hat eine Familie gefunden, die ihr die Chance gibt, das Leben wieder von einer besseren Seite kennen zu lernen!


Malou (Februar 2019)

Malou kam leider nach 1,5 Monaten aus der Vermittlung zurück, weil sie Angst vor dem Mann der Familie hatte. Mit der Frau und dem Kleinkind war sie ein Traum, aber die Familie entschied aufgrund dessen, sich wieder von ihr zu trennen. So zog Malou in eine Pflegefamilie. Als dann ihre Familie das erste mal zu Besuch kam geschah etwas unglaubliches: Malou fühlte sich vor allem zu dem Mann sehr hingezogen und wie ihr sehen könnt ist sie nun ein richtiges Papakind geworden ;) So hat alles einen Grund und Malou ist endlich glücklich und angekommen! Ein unerwartetes und umso schöneres Happyend ❤️


Suri (Februar 2019)

Suri hat auf die letzte Minute noch ein Zuhause gefunden und wir waren wirklich mehr als froh, dass die kleine Maus nicht im Shelter aufwachsen muss!

Suri dankt es ihrer Familie, indem sie sich als kleine Streberin zeigt und alles förmlich in sich aufsaugt. Sie begleitet ihr Frauchen in den Stall, kommt manchmal mit zur Arbeit und hört schon richtig gut!

Ihre Familie ist bereits überglücklich mit ihrer Entscheidung und wir denken, Suri empfindet das nicht anders! Danke, dass ihr einem Hund aus dem Ausland eine Chance gegeben habt!


Luna (Februar 2019)

Babsi jetzt Luna hat ihrer Familie ganz schön den Kopf verdreht und nach wenigen Tagen konnte man sich nicht mehr vorstellen, ohne sie zu leben. Luna hat sogar eigene Hundegroßeltern, wo sie immer herzlich willkommen ist und ihr „Opa“ sorgt auch dafür, dass es ganz viele tolle Fotos fürs Familienalbum von ihr gibt ;) eigentlich fotografiert er ja eher die „harten Rocker“, aber wer weiß, vielleicht kommt mit Luna noch die Liebe zur Tierfotografie :) Hier könnt ihr euch die Arbeit von Lunas Opa ansehen:

 

Luna und ihrer Familie wünschen wir auf jeden Fall noch viele tolle Jahre miteinander!

Moritz (Februar 2019)

Moritz Familie hatte den hübschen Kerl gesehen und sich prompt in ihn verliebt. Zunächst waren sie noch zurückhaltend, ob sie den Schritt zur Adoption wagen sollten und wurden zunächst seine Paten. Doch Moritz ließ sie nicht mehr los und so ließen sie Herz über Kopf entscheiden. Eine sehr gute Entscheidung, findet vor allem Moritz! Wir sind mit Moritz durch viele Höhen und vor allem Tiefen gegangen und so sind wir bei ihm ganz besonders froh, dass er endlich seinen Platz gefunden hat! Danke!


Susi (Februar 2019)

Susi der kleine Wirbelwind hat sich sehr flott ins Herz ihres kleinen Frauchens geschlichen. Doch leider war Susi sehr krank und musste noch lange behandelt werden, bevor sie reisen durfte. Das kleine Frauchen Hannah musste sich sehr in Geduld üben, dann war ausgerechnet bei Susis Ankunft auch noch Urlaub geplant, so das Susi noch eine Woche in eine tolle Pflegefamilie kam. Aber was lange währt wird gut und Hannah konnte endlich den kleinen Wuschel in die Arme schließen. Nun haben wir zwei glückliche Mäuse und wünschen euch eine aufregende und spannende Zeit miteinander.


Cuba (Februar 2019)

Cubas Weg ins Glück war nicht ganz so einfach, da sie mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte. Aber sie ist eine Kämpferin und konnte nun in ihre Familie reisen, die sie sehnsüchtig erwartet hat. Lange Spaziergänge, ein kuscheliges Körbchen und jede Menge Streicheleinheiten sind nun sicher. Wir wünschen euch eine wunderschöne Zeit miteinander.

 


M(aya) (Februar 2019)

Aya hat schon in Bulgarien ihr Glück selbst in die Hand genommen. So begleitete sie ein wanderndes Pärchen, folgte diesem brav als würde sie dazu gehören. Auch im Shelter zeigte sie sich von ihrer besten Seite. Und es dauerte nicht wirklich lange, das sie von ihrer neuen Familie entdeckt wurde. Die Begeisterung fürs wandern werden sie nun teilen und Aya, jetzt Maya hat ihre neue Familie schon beim abholen in Sekunden um den Finger gewickelt. Wir wünschen euch viele schöne Wanderungen und eine tolle Zeit miteinander.


Hera (Februar 2019)

Sabine und Fred heißen Hera in ihrem Rudel willkommen.
Hera wurde in Bulgarien nahe der griechischen Grenze mit vier Welpen gefunden. Sie ist ca. 8 Jahre alt, hatte Sarcoptesmilben, Ehrlichiose und Leishmanniose. Leishmanniose ist leider nicht heilbar und sie muss purinarmes Futter und wahrscheinlich lebenslang Medikamente dagegen nehmen. Ob das Fell wieder nachwächst müssen wir abwarten.
Als Sabine das erste Foto von ihr sah, wusste sie, dass sie ihr helfen muss. Ihr leerer Blick, der so nach Liebe schreit...Nun ist sie in ihrem ersten, richtigen Zuhause angekommen und wird hoffentlich noch lange ihr neues Leben genießen dürfen.


Pip (Februar 2019)

Pip (links) musste seine Familie leider verlassen, da sie mit seinem Schutzinstinkt nicht zurecht kamen und so baten sie uns um Hilfe. Es hat eine Weile gedauert, doch fanden wir für Pip eine sehr liebe Familie, die sich nicht abschrecken ließ und dem hübschen Mann eine Chance geben möchte. Pip hat gleichzeitig zwei neue Hundefreunde gewonnen, mit denen er sich bereits prima versteht. Wir wünschen Pip und seiner Familie alles Gute!

 


Oskar (Februar 2019)

Während unserem Auslandseinsatz wurden wir wegen Lilli von einer Anwohnerin um Hilfe gerufen, da man drohte die streunende Hündin zu vergiften. Als wir ankamen, fanden wir jedoch nicht nur Lilli vor, sondern auch Oskar, der sich ihr angeschlossen hatte. Wir vermuten bei beiden, dass sie ausgesetzt wurden, Lilli war jedoch bereits schon länger unterwegs, wohingegen wir glauben, dass Oskar noch nicht lange auf der Straße war und sich hilfesuchend an Lilli gehangen hat. Eine kluge Entscheidung!

So fanden wir Oskar durch Lilli und Lilli fand durch Oskar ihr Zuhause ;) Sie leben zwar nicht im gleichen Zuhause, jedoch als Nachbarn in der gleichen Familie in verschiedenen Generationen. Das nennen wir wohl mal eine schicksalhafte Begegnung :)

 

 


Lilli (Februar 2019)

Während unserem Auslandseinsatz wurden wir wegen Lilli von einer Anwohnerin um Hilfe gerufen, da man drohte die streunende Hündin zu vergiften. Als wir ankamen, fanden wir jedoch nicht nur Lilli vor, sondern auch Oskar, der sich ihr angeschlossen hatte. Wir vermuten bei beiden, dass sie ausgesetzt wurden, Lilli war jedoch bereits schon länger unterwegs, wohingegen wir glauben, dass Oskar noch nicht lange auf der Straße war und sich hilfesuchend an Lilli gehangen hat. Eine kluge Entscheidung! So fanden wir Oskar durch Lilli und Lilli fand durch Oskar ihr Zuhause ;) Sie leben zwar nicht im gleichen Zuhause, jedoch als Nachbarn in der gleichen Familie in verschiedenen Generationen. Das nennen wir wohl mal eine schicksalhafte Begegnung :)


Charly (Februar 2019)

Charly musste leider sein Zuhause verlassen, da sein Frauchen aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr für ihn sorgen konnte. So zog er in eine Pflegefamilie. Unser Teammitglied Sarah verliebte sich so sehr in den kleinen Kerl, dass sie entschlossen hat, ihn zu adoptieren. Mit seinem Neuanfang bekam er auch einen neuen Namen: Karl.

Karlchen darf nun im Rudel mit drei anderen Hunden ein ganzer Hund sein, muss in keine Handtasche, darf die Natur entdecken und sich dabei schmutzig machen. Wir wünschen Karlchen und seinem Rudel noch viele schöne Jahre miteinander!

 

 


Lulu (Februar 2019)

Lulu begleitete ihr Pflegefrauchen eigentlich nur zu einer Vorkontrolle für eine andere Hündin, die noch in Bulgarien war, um am lebenden Beispiel zu zeigen, wie anstrengend ein Teeniehund sein kann. Lulu hat sich allerdings bestens benommen und wickelte die Familie so um die Pfote, dass sie  sich Hals über Kopf in Lulu verliebten und sich entschieden, die junge Miss Charming zu adoptieren. Ja, Lulu hat es einfach drauf ;) Manchmal kommt es eben anders und zweitens als man denkt, doch genau so ist es perfekt und richtig :)
Wir wünschen euch noch viele tolle Jahre mit der jungen Schönheit!

 


Emma (Februar 2019)

Emma lag eines Tages mit einer großen klaffenden Wunde um den Hals vor Scott und Louises Garage. Sie nahmen die Hündin in Pflege und Emma schlich sich in Scotts Herz. Dennoch konnte er Emma so schwer es auch fiel nicht selbst behalten und so war es unsere Aufgabe, für Emma eine Familie zu finden, die ihrer würdig ist. Und auch wenn wir lange suchen mussten, wir haben sie gefunden! Eigentlich sollte es kein Drahthaar mehr werden, doch als sie Emmas Foto sahen, wusste ihre Familie sofort: sie gehört zu uns! Und zum Glück haben sie sich sofort bei uns gemeldet! Das Bild spricht für sich! Was man liebt muss man manchmal gehen lassen, doch auch Scott weiß, seine Emma ist nun in allerbesten Händen und beide werden die Zeit miteinander niemals vergessen. Sie haben Emma erst die Chance gegeben, dass wir heute ihre Geschichte erzählen dürfen und uns alle gemeinsam für sie freuen können, dass sie eine so tolle Familie gefunden hat, die sie zu schätzen und zu lieben weiß! Wir sind dankbar, dass wir an Emmas Happyend beteiligt sein durften!


Pina (Februar 2019)

Pina (vorne) verzauberte ihre Familie auf den ersten Blick und als sie dann als Pflegehund einzog wurde schnell klar, dass Pina gar nicht weiter suchen muss, denn dort wo sie ist hat sie ihr perfektes Zuhause gefunden!


Lina (Januar 2019)

Linas Familie hatte sich ursprünglich für einen anderen Hunden beworben, doch manchmal entwickeln wir in den Gesprächen so ein Gefühl, dass zu dieser Familie vielleicht viel eher ein anderer Hund passt. In diesem Fall hat unser Bauchgefühl uns jedenfalls nicht im Stich gelassen. Denn sobald die ersten Bilder von Lina ihre neue Familie erreichte, war es sogleich um sie geschehen. In ihrem neuen zu Hause fühlt die kleine Maus sich pudelwohl und war genau die Ergänzung, die sich alle Familienmitglieder gewünscht haben. Lina wird geliebt, so wie sie es verdient hat. Mehr hätten wir uns auch nicht wünschen können, besonders wenn wir hören dass die Familie sie keinen Tag mehr hergeben will!

 

 


Girlie (Januar 2019)

Girlie musste ihre Reise gar nicht erst antreten, denn ihre Retter und Pflegefamilie in Bulgarien verlor ihr Herz selbst an die hübsche Hündin, sodass sie dort nun ihr Zuhause gefunden hat! Wir wünschen euch alles Gute!


Phoebe (Januar 2019)

Auch Phoebe hat als letzte von Nikitas Welpen ihr Zuhause gefunden. Bei Herrchen und Frauchen war es Liebe auf den ersten Blick und sie hat sich sehr schnell eingelebt. Wir wünschen der cleveren Maus und Ihrer Familie alles Gute!

 


Mercy (Januar 2019)

Mercy hat fast 6 Monate darauf gewartet, von ihrer Familie entdeckt zu werden, dabei ist sie eine wirklich kluge und bezaubernde Hündin. Doch das hat ihr neues Herrchen sofort erkannt.

Jetzt darf sie mit Katzen und einem Hundefreund ein aktives und glückliches Leben führen. Die medizinische Versorgung ist auch ein Leben lang gesichert, denn ihr Herrchen ist Tierarzt.

 

 


Fortuna (Januar 2019)

Fortuna (vorne) begegnete uns selbst bei unserem Auslandseinsatz an einer Tankstelle. Völlig verängstigt und ausgehungert. Doch das hielt nicht lange an, bereits nach einigen Tagen zeigte Fortuna uns, welch eine Frohnatur in ihr steckt. Ihre Pflegemutti nannte sie liebevoll Bollerkopf, denn mit Fortuna war Chaos vorprogrammiert.

Sie musste gar nicht lange warten, bis ihr Frauchen auf sie aufmerksam wurde. Genau wie Fortuna ist sie aktiv und liebt das Abenteuer und so darf Fortuna sie in Zukunft in Griechenland auf geführten Wanderungen begleiten. Fortuna bedeutet Glück und wir denken, dass das Glück definitiv auf ihrer Seite ist!


Mira (Januar 2019)

Eigentlich sollte Mira ja nur auf eine Pflegestelle ziehen und eigentlich wollte die Familie auch gar keine drei eigenen Hunde. Aber eigentlich war uns allen wohl von Anfang an klar, dass Mira ganz sicher nicht mehr weiter suchen muss. Inzwischen heißt die aufgeweckte Junghündin Molly und genießt mit ihren beiden Hundekumpels das Leben in vollen Zügen. Die drei ergeben einfach das perfekte Rudel und Molly ist für ihre Familie schon lange nicht mehr wegzudenken. Alles Gute wünschen wir euch!

 

 


Nana (Januar 2019)

Nana ist, wie nur wenige in Bulgarien , in einer Familie geboren .Dort lebte sie aber im Garten und kam wegen einem Umzug der Familie in das Tierheim nach Varna.

Anfang Dezember kam sie dann zu ihrer Pflegefamilie nach Erftstadt.

Nana hat die Familie mit ihrer tollen offenen und freundlichen Art direkt in ihren Bann gezogen und es stand sehr schnell fest das Nana für immer bleiben darf. Wir wünschen euch noch viele schöne und unterhaltsame Jahre miteinander!