Phoebe

Phoebe - sucht eine Schulter zum anlehnen

 

Hunden zu helfen gestaltet sich mal mehr mal weniger kompliziert in Bulgarien. Phoebe war zunächst gar nicht so einfach davon zu überzeugen, dass wir nur Gutes im Sinn haben, aber jetzt wo sie auf ihrer Pflegestelle lebt und täglich mehr und mehr aufblüht, da weiß man dann wieder man hat alles richtig gemacht.

 

Zum ersten mal war Phoebe aufgefallen als unsere Tierschützer Polly und ihre 10 Welpen in einer kleinen Ortschaft abholten, sie war ausgemergelt und in erbärmlichen Zustand traute sich aber nur bis auf wenige Meter heran. Schon da war Jana klar, dass Phoebe dringend Hilfe braucht und die perfekt Kandidatin für ihren freigewordenen Pflegeplatz war. Doch am nächsten Tag war sie nirgends zu entdecken und die Suche begann. Zum Glück lebten Scott und Louise in derselben Ortschaft und versorgten dort eh zum Leidwesen der restlichen Bürger die Straßenrudel mit Futter und die süße Phoebe hatte sich schnell den anderen Hunden angeschlossen. Nach einigen Tagen regelmäßigen Fütterns war Phoebe schon wesentlich zutraulicher, doch die Anwohner wurden immer unfreundlicher und duldeten das Füttern nicht länger. Da die Zeit eilte entschloss sich Jana Sedationspaste zu verwenden und ein bisschen beduselt lies sich Phoebe endlich bereitwillig sichern.

 

Auf ihrer Pflegestelle hat Phoebe schnell ihr liebevolles aber sensibles Naturell gezeigt, sie bindet sich sehr eng an ihre Bezugsperson und ist bei fremden Menschen zunächst vorsichtig und unsicher, auch hier sucht sie dann deutlich Schutz bei ihrer Familie. Vermittelt man ihr jedoch die notwendige Ruhe und Sicherheit öffnet sie sich nach und nach und bleibt auch in Situationen die ihr unangenehm sind ruhig aber weiterhin zurückhaltend. Da sie sich so sehr am Menschen orientiert ist hier das Verhalten wirklich entscheidend. Übrigens liebt Phoebe die Nähe zu ihrer Familie und ausgiebige Kuscheleinheiten.

 

Auf ihrer Pflegestelle hat sie bereits gelernt brav an der Leine zu laufen und ist auch sonst eine aktive Hündin, die ihre Spaziergänge sichtlich genießt. Phoebe hat gelernt im Auto mitzufahren und die Stubenreinheit zu meistern, sie bringt also schon viele tolle Eigenschaften mit auf denen ihre zukünftige Familie die weitere Erziehung aufbauen kann.

 

Mit ihren Artgenossen ist Phoebe sehr gut verträglich und teilt sich grade auch die Pflegestelle mit einem weiteren Hund, ein vierbeiniges Familienmitglied in ihrer neuen Familie wäre sicherlich schön für Phoebe, da sie sich aber eng an ihre Bezugsperson bindet kein absolutes Muss. Auch katzen gehören zu den Freunden der sanften Hündin.

 

Da Phoebe ein ruhiges Zuhause definitiv bevorzugt sehen wir sie eher in einer ländlichen Umgebung. Auch Kinder sollten besser schon älter und nicht mehr so wild und laut sein, damit sie die nötige Ruhe hat sich in ihrem neuen Zuhause einzuleben und vor allen Dingen wohlzufühlen.

 

Wer sich vorstellen kann dieser sensiblen Hündin eine Schulter zum Anlehnen zu geben, gewinnt eine treue Weggefährtin aber vor allem eine Freundin fürs Leben.

 

Steckbrief:

Hündin

Rasse: Mischling

Größe: 47cm,13kg

Geboren: 11.10.2019

Gechipt, geimpft, entwurmt

Kastriert

Phoebe wurde gegen Anaplasmose, Ehrlichiose und Hepatozoonose behandelt

Ausreise: Ab Anfang Januar

 

Zur Selbstauskunft