Sirma

Sirma- Wo sind die Schäferhundeliebhaber?

 

Neben unserem Tierheim lebt seit vielen Jahren ein angeketteter Schäferhund. Leider ein trauriges Schicksal, das viele Hunde in Bulgarien teilen, doch leider konnten unsere Tierschützer nicht mehr für ihn tun, als ihm regelmäßig mit Futter und frischem Wasser zu versorgen, denn die „Besitzer“ sind nicht bereit zur Abgabe. Eines Tages tauchte eine Hündin auf, Sirma. Auch sie wurde angekettet und unter schlimmsten Bedingungen gehalten. Frisches Wasser bekam sie nur von unseren Tierschützern und von den Besitzern nur altes Brot. Nicht immer liegt es in unserer Macht etwas auszurichten und oft versuchen wir aufzuklären und ins Gespräch zu kommen. Als unsere Tierschützer feststellten, dass Sirma läufig wurde und regelmäßig Herrenbesuch erhielt, musste jedoch schnell gehandelt werden und sie überredeten die Besitzer, Sirma wenigstens auf unsere Kosten kastrieren zu lassen. Nachdem bei den Untersuchungen heraus kam, dass Sirma auch an Herzwürmern erkrankt ist, eine Krankheit die unbehandelt zu einem schmerzhaften Tod führt und deren Behandlung sehr teuer ist, stimmten die Besitzer zu, uns Sirma zu überlassen, denn sie wollten die Kosten nicht tragen müssen.

So hatte sie eigentlich großes Glück, denn auch wenn es eine Weile dauern wird, bis die Behandlung abgeschlossen ist, sie wird wieder gesund und danach hat sie eine echte Chance auf eine bessere Zukunft.

 

Sirma ist eine typische Schäferhündin. Klug, loyal, aufgeschlossen und neugierig. Mit ihren Artgenossen hat sie keine Probleme, sie hatte ein paar Streuner-Kumpels die sie regelmäßig besucht haben, als sie noch an der Kette war und auch Katzen interessieren sie nicht unbedingt. Rassebedingt kann sie ganz schön aufdrehen und würde am liebsten nach der langen Zeit an der Kette alles gleichzeitig entdecken, andererseits kommt sie in Gesellschaft von Menschen schnell zur Ruhe und fährt auf Kommando wieder runter und zeigt sich sehr gehorsam. So scheint sie dennoch gut mit ihren Impulsen umgehen zu können und kann auch Frust aushalten. Sie ist ein kluger Hund, der auch gerne beschäftigt werden und vor allem noch vieles lernen möchte, was sie bisher verpasst hat.

Sirma ist zu Menschen stets freundlich und offen.

 

Für Sirma suchen wir Schäferhundeliebhaber, die der tollen Hündin eine echte Chance auf ein besseres Leben geben möchten. Rassebedingt sollte schon Erfahrung vorhanden sein und auch der Wunsch, mit Sirma ein aktives Leben zu führen. Da Schäferhunde oft eine Veranlagung zu Hüftproblemen haben, haben wir sie röntgen lassen und glücklicherweise ist alles in Ordnung bei ihr.

 

Wer sich vorstellen kann, Sirma ein Zuhause auf Lebenszeit zu schenken, meldet sich bei uns!

 

Steckbrief:

Hündin

Rasse: Deutscher Schäferhund

Geboren: 19.05.2015

Größe: 64 cm, 25 kg

Gechipt, geimpft, entwurmt

Kastriert

Sirma wird aktuell gegen Herzwürmer behandelt

 

Zur Selbstauskunft