Bella - sucht Hundeversteher

Bella hatte leider nicht die besten Voraussetzungen in ihrem jungen Leben und wurde in einem bulgarischen Tierheim geboren. Auch wenn die Ehrenamtlichen vor Ort sehr viel Einsatz zeigen, fehlten jedoch gerade in der frühen Prägephase wichtige Eindrücke und so hat Bella sich eher zu einer unsicheren Hündin entwickelt, die immer etwas Zeit benötigt um sich an neue Gegebenheiten zu gewöhnen. Mit vier Monaten zog sie in ihre Familie, die sich auch mit großer Sicherheit viel Mühe gab um Bella zu erziehen. Jedoch fehlte es an Erfahrung im Umgang mit unsicheren Hunden und Bella fehlte leider die nötige Führung und Sicherheit, sodass sie versuchte die Aufgabe selbst in die Hand zu nehmen. Leider wurde wie so oft erst gehandelt, als die Titanic schon den Eisberg gerammt hatte und das Schiff versunken war. Da sich Bellas Verhalten in der Familie bereits so ritualisiert und verhärtet hatte, konnte der Hundetrainer zu diesem Zeitpunkt nur noch zur Abgabe raten.

 

Glücklicherweise hat sich eine erfahrene Pflegestellen bereit erklärt, Bella kurzfristig aufzunehmen und hat seither viel positives über die hübsche Hündin zu berichten. Bellas Umfeld zu wechseln hat ihr einen neuen Start ermöglicht. Bella lebt nun ländlich in einer Gruppe mit zwei weiteren Hunden und hat sich dort gut integriert. Gerne kann ein weiterer Hund im Zuhause vorhanden sein, aber auch Spielgefährten aus anderen Haushalten sind stets willkommen. Wichtig ist nur, dass Bella hin und wieder soziale Kontakte hat, dann wäre sie auch als Einzelhund glücklich.

 

Zu Beginn des Spazierganges ist sie immer etwas aufgeregt und zieht an der Leine, grundsätzlich kann sie aber auch an lockerer Leine gehen, da ist aber noch ein wenig Training angesagt. Fremde Menschen sind ihr nicht geheuer und sie geht diesen erstmal aus dem Weg. Es benötigt ein wenig Zeit um eine Beziehung mit Bella aufzubauen. Zu ihrer Bezugsperson hat sie dafür eine umso tiefere Verbindung. Sie ist sehr verschmust und anhänglich. Im Alltag ist Bella sehr angenehm, sie kennt und beherrscht die Grundkommandos, bleibt problemlos alleine und fährt bereitwillig im Auto mit. Auf dem Hundeplatz ist sie ein absoluter Streber und zeigt sich generell auch clever und motiviert im Lernen neuer Dinge. Die athletische Hündin ist außerdem ein eher aktiver Hund, die sich über ausgiebige Spaziergänge und sportliche Aktivitäten freuen würde. Bella zeigt jedoch einen Jagdtrieb, wodurch das Laufen ohne Leine zunächst nur in einem gesicherten Freilaufgebiet möglich ist, bis der Rückruf sicher gefestigt ist.

 

Für Bella suchen wir erfahrene, aktive Menschen. Eine alleinstehende Person oder ein kinderloses Paar wären ideal, da Bella durch schnelle Bewegungen verunsichert wird und daher in der Vergangenheit eher negativ auf kleine Kinder reagiert hat. In ihrer Pflegefamilie hat Bella bereits gelernt Ruhe zu halten, dies sollte weiter ausgebaut werden, Ball- und Hetzspiele würden hier das Gegenteil bewirken und die unsichere Hündin nur unnötig aufscheuchen.

 

Bella benötigt klare Grenzen und Strukturen, damit sie sich nicht in der Verantwortung sieht diese selbst bestimmen zu müssen. Dies nimmt sie auch mehr als dankbar an, denn im Grunde ist Bella eine Hündin, die mit Sicherheit nicht die Welt erobern möchte. Dazu benötigt sie jedoch souveräne Menschen, die in der Lage sind einen Hund zu lesen und ihr auch Hilfestellungen geben. In ihrem Zuhause sollten definitiv keine Kinder sein.

 

Wir suchen Menschen, die Bellas Potential sehen und mit ihr gemeinsam an ihren Schwächen bereit sind zu arbeiten, um ihr ein glückliches Leben zu bieten.

 

Steckbrief:

Hündin

Rasse: Mischling

Geboren: 18.01.2020

Größe: 48cm, 13kg

Geimpft, gechipt, entwurmt

Nicht Kastriert

Aktuell in Pflegefamilie in Ingelbach

 

Zur Selbstauskunft