Connor

Reserviert

Connor- bestehst du den Test?

 

Connor wurde ursprünglich von einer Familie in Bulgarien die meiste Zeit in einer Garage eingesperrt, bis ihn unsere Tierschützer im Tierheim aufnahmen. Dort zeigte er sich stets von seiner besten Seite, konnte sogar von Kindern spazieren geführt werden. Im Juni fand Connor dann eine Familie, doch diese musste er nach zwei Wochen wieder verlassen, da der Rüde nicht mit ihm einverstanden war. Auch da zeigte er sich von seiner besten Seite. Zu Beginn zeigte er dies auch in seinem zweiten Zuhause, doch schnell testete er seine Grenzen, er öffnete Schränke, klaute essen und rannte Kinder um. So musste er dort also wieder weg, da man sich trotz jahrelanger Hundeerfahrung nicht im Stande fühlte, sich diesen Problemen zu stellen. Er verbrachte knapp zwei Tage dann in einer weiteren Familie, wo er sofort begann seine Grenzen zu testen und auch Ressourcen verteidigte, zb sein Futter. Auch da konnte er nicht bleiben und wir waren schon ziemlich ratlos, was mit dem Hund passiert war, den wir noch vor einigen Wochen ganz anders erlebt hatten. So versuchten wir eine Lösung zu finden und hatten letzten Endes einen Platz in einer Pension bei einem Trainer gefunden. Jedoch benötigte es einen Übergang für mindestens 2 Tage. Zum Glück erklärte sich unser Teammitglied Andrea dazu bereit ihn für diese Zeit zu nehmen und da es so gut klappt, kann er bei ihr bleiben, bis er ein endgültiges Zuhause gefunden hat.

 

Connor hat natürlich auch mal bei Andrea getestet, er ist einfach noch grün hinter den Ohren und eben auch in der Pubertät. Doch er lässt sich schnell von einer konsequenten und jedoch positiven Führung beeindrucken und es benötigt keine Härte oder Strenge um Connor zu einem tollen Wegbegleiter zu machen, er muss einfach nur das Gefühl haben, dass er seinem Menschen glauben kann und er sie Situation im Griff hat. In seiner Pflegestelle leben noch drei weitere Hunde, wovon zwei taub sind. Das Zusammenleben klappt problemlos und er ordnet sich leicht unter. Also grundsätzlich wäre er sicherlich als Zweithund geeignet, ist jedoch kein Muss. An der Leine geht er mittlerweile richtig gut, er zieht überhaupt nicht und entgegen der vorherigen Aussagen zeigt er keinen Jagdtrieb. Auch lernt er gerade am Pferd mit zu gehen und macht das schon richtig toll. Er ist zu allen Menschen die ihm begegnen freundlich und kuschelt für sein Leben gerne, hin und wieder ist er sogar etwas aufdringlich und trotz seiner Größe wäre er gerne ein Schoßhund. Kinder mag Connor auch, doch denken wir, dass diese bereits standfest sein und die Regeln im zusammenleben mit Hunden kennen sollten. Bei anderen Hunden macht Connor schon mal den Rambo an der Leine und pöbelt rum, ohne Leine ist er aber mit jedem verträglich und sucht auch eigentlich keinen Streit, beim Spielen ist er jedoch schon mal etwas grobmotorisch unterwegs.

 

Im Rudel bleibt er auch problemlos einige Stunden alleine.

 

Connor ist grundsätzlich ein wirklich toller Wegbegleiter, ein kleiner Charakterkopf, der einem den Spiegel vorhält und sehr auf die Energie und Stimmung seiner Menschen reagiert. Wir suchen für Connor Menschen mit Erfahrung und Einfühlungsvermögen, die mit ihm aktiv sein wollen und nicht gleich die Flinte ins Korn werfen, wenn es mal nicht so klappt. Connor hat sehr viel Potential, er ist klug, jung und dynamisch.

 

Wer sich also vorstellen kann, mit Connor gemeinsam zu wachsen und ihn gerne in seiner Pflegefamilie persönlich kennen lernen möchte, meldet sich bei uns!

 

Steckbrief:

Rüde

Geboren: 25.07.2019

Rasse: Mischling

Größe: 50cm, 17kg

Entwurmt, geimpft, gechipt

Kastriert

Negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet

 

 Zur Selbstauskunft