Mercy

Reserviert

Mercy- sucht ihre Menschen

 

Die kleine Hundedame Mercy wurde humpelnd auf einer vielbefahrenen Schnellstraße entdeckt. Ihr stand der Schmerz sprichwörtlich ins Gesicht geschrieben, sodass die kleine Maus sofort in die Tierklinik gebracht wurde.

 

Die Röntgenaufnahmen zeigten dann schließlich den Grund ihres Gangbildes: Es wurden zahlreiche Brüche im Bereich des Oberschenkels und des Beckens festgestellt, vermutlich verursacht durch einen Zusammenstoß mit einem Fahrzeug. Einzig eine OP konnte ihr helfen, die ungeheuren Schmerzen zu nehmen. Dabei wurden scharfe Knochensplitter entfernt und eine Platte zur Fixierung des Beckens eingesetzt, die auch nicht wieder entfernt werden muss. Für einige Zeit lebte Mercy dann auf einer bulgarischen Pflegestelle, die mit physiotherapeutischen Übungen am Aufbau ihrer Muskeln arbeitete und Mercy einen Platz zum Erholen gab. Vor kurzer Zeit hatte die Maus dann endlich großes Glück und konnte auf eine erfahrene deutsche Pflegestelle ziehen, die weiter am Aufbau ihrer Muskeln arbeiten wird. Mercy hat sich in der Zeit vor der OP und während der Heilung sehr daran gewöhnt auf drei Beinen zu laufen, obwohl das Vierte voll funktionsfähig ist, ihre deutsche Pflegefamilie sagt aber, dass sie anfängt es auch mehr und mehr wieder zu benutzen, so oder so ist Mercy dadurch in ihrer Bewegung aber nicht eingeschränkt.

 

Ihre Pflegestelle beschreibt Mercy als liebevolle kleine Hundedame, die in gewissen Situation noch schreckhaft reagieren kann, insbesondere bei großen oder stürmischen Hunden reagiert sie zaghaft und unsicher, ist aber grundsätzlich mit ihren Artgenossen gut verträglich und das Zusammenleben mit weiteren Hunden sowohl von der bulgarischen, wie auch von der deutschen Pflegestelle gewohnt, auch das Zusammenleben mit Katzen kennt sie von ihrer bulgarischen Pflegestelle.

 

Bei fremden Menschen braucht Mercy immer ein bisschen Zeit um Aufzutauen und Vertrauen zu fassen, ist das erst Eis aber erstmal gebrochen ist sie wirklich zugänglich, fröhlich und hat einen witzigen Charakter. Da sie generell ein ruhigeres Umfeld genießt und sich in einem hektischen Umfeld nicht wohl fühlt, würden wir sie eher in einer Familie mit älteren Kindern ab circa 10 Jahre sehen, die auch wirklich ihre Ruhezonen akzeptieren können, natürlich hängt dies auch immer von den Gegebenheiten in der jeweiligen Familie ab.

 

In ihrer Pflegefamilie hat Mercy bereits einiges gelernt, so ist sie stubenrein, läuft brav und zugfrei an der Leine und fährt schon prima im Auto mit. Am Abruf wird gerade fleißig mit der kleinen Hündin geübt.

 

Für Mercy wünschen wir uns eine liebevolle Familie mit Hundeerfahrung, die sich darüber bewusst ist, dass auch ein Hund der von einer Pflegestelle kommt noch Erziehung benötigt. Wer die kleine Maus kennen lernen möchte, kann sich gerne bei uns melden.

 

Steckbrief:

Hündin

Rasse: Mischling

Größe: klein, ca 28cm und 5 kg

Geboren: 17.12 2017

Gechipt, geimpft, entwurmt

Kastriert

Negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet

 

Zur Selbstauskunft