Bono

Bono- kleines Sensibelchen sucht seine Familie

 

Bono lebte mit seiner Mama Zola auf der Straße und unsere Tierschützerin Jana versorgte die beiden auf ihrem Arbeitsweg. Vor einigen Monaten nahm sie auch Bonos Schwester Kipra bei sich auf, doch für Zola und Bono gab es derzeit leider keinen freien Platz und so versorgte sie die beiden weiterhin mit allem notwendigen auf der Straße, bis wir nun endlich die Möglichkeit hatten die beiden durch frei gewordene Plätze aufzunehmen.

Bono ist ein herzensguter und freundlicher junger Mann, der sich mit seiner Angst oft leider selbst im Weg steht. Im Tierheim fühlt er sich entsprechend noch sehr unwohl, daher hoffen wir, dass sein Aufenthalt dort nicht von langer Dauer sein wird. Bono benötigt Zeit um Menschen zu vertrauen und geht lieber erstmal einige Schritte zurück. Wenn er Vertrauen gefasst hat, lässt er sich auch gerne streicheln, doch wir wissen nicht, ob er einmal schlechte Erfahrungen mit Menschen machen musste. Jedoch reagiert er niemals aggressiv oder bösartig, selbst wenn man ihn bedrängt. Er würde wohl lieber im Erdboden versinken. Mit seinen Artgenossen ist er sehr sozial und auch mit Katzen hat er keine Probleme. Ein zweiter Hund könnte ihm sicher helfen, schneller Vertrauen zu fassen. Ansonsten sehen wir Bono eher in einem ländlichen und ruhigen Zuhause ohne Kinder oder eben Kinder, die bereits etwas älter sind und Verständnis mitbringen für ihn, wo er nach seinem Tempo auftauen kann. Für Bono benötigt es etwas Hundeerfahrung, um ihn auf sein neues Leben vorzubereiten. Wir sind uns jedoch sicher, dass er sobald er einmal angekommen ist ein ganz toller Zeitgenosse wird und sich sehr eng an seine Menschen binden wird.

 

Wer dem kleinen Bono also eine Chance geben möchte, meldet sich bei uns!

 

Steckbrief:

Rüde

Rasse: Mischling

Größe: 32 cm

Gewicht:10.2 kg

Geboren: 10.10.2019

Kastriert

Gechipt, geimpft, entwurmt

Bono wurde negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet

Ausreise ab Dezember 2020

 

Zur Selbstauskunft