Navik

Navik- braucht endlich seinen Menschen

 

Navik wurde gerade erst geboren, als er mit seiner Mutter Paula ins öffentliche Tierheim gebracht wurde und ist dort aufgewachsen. Leider hat er dadurch noch nicht so viel erlebt und ist sehr verunsichert. So ist er bei fremden Menschen erstmal sehr schüchtern, bei seinen Pflegern genießt er jedoch die Kuscheleinheiten.

 

Er ist jedoch absolut nicht aggressiv und gibt lieber auf bzw. geht zurück, als sich zu wehren.

 

Als wir ihn zuerst kennen lernten, hatten wir ehrlich gesagt gar nicht vor ihn mit in die Vermittlung zu nehmen, denn er ging uns konsequent aus dem Weg und zeigte sich sehr schreckhaft. Doch als sein Pfleger den Auslauf betrat wandelte sich Navik, ging schwanzwedelnd auf ihn zu und forderte ihn zum kuscheln auf. Er zeigte ganz deutlich, dass er ihm vertraut und bei ihm Schutz sucht und in dem Moment konnten wir uns vorstellen, dass auch Navik einst ein sehr treuer Gefährte werden kann. Außerdem ist Navik ein sehr sozialer und friedlicher Hund, dem ein Artgenosse sicherlich auch helfen würde anzukommen. Mit seinem Zwingergenossen Red ist er sehr liebevoll und man sieht die beiden auch oft Zärtlichkeiten austauschen, aber weibliche Gesellschaft würde er mit Sicherheit genauso genießen. Für Navik suchen wir Menschen, die Geduld und Einfühlungsvermögen besitzen und ihn ankommen lassen. Mit Sicherheit wäre für ihn ein ländliches Zuhause von Vorteil, wo er sich nach und nach an alle neuen Reize gewöhnen kann.

 

Nachdem Navik etwas Mut gefasst hatte, erlaubte er auch uns ihn zu streicheln und wurde nach und nach offener. Wir glauben, er hat Potential und bei den richtigen Menschen wird er mit Sicherheit ein ganz toller und treuer Begleiter werden.

 

Wer sich also vorstellen kann, Navik ein Leben in Liebe und Geborgenheit zu schenken und aus ihm seine Unsicherheit heraus zu kitzeln vermag, der meldet sich bei uns!

 

Steckbrief:

Rüde

Rasse: Mischling

Größe: 44 cm

Gewicht: 12,5 kg

Geboren:29.03..2018

Kastriert

Gechipt, geimpft

Navik wurde erfolgreich gegen Ehrlichiose behandelt

 

Zur Selbstauskunft