Kelly

Kelly - möchte endlich ankommen können

 

Kelly zog im Sommer letzten Jahres zusammen mit ihren Welpen ins öffentliche Tierheim von Pomorie, leider ging es der kleinen Familie bei Einzug gar nicht gut, sodass nach kurzer Zeit alle Welpen bis auf die kleine Lana verstarben. Auch Kelly kam mit einer offensichtlich alten Verletzung ins Tierheim, ihr rechtes Vorderbein war sehr verkümmert und Kelly trug es eng an den Körper gefaltet. Nachdem wir sie bei unserem letzten Auslandseinsatz und einem Besuch im Tierheim von Pomorie persönlich kennen lernen durften, stand für uns schnell fest, dass auch Kelly und Lana, zusammen mit einigen anderen Hunden, endlich eine Chance auf eine eigene Familie bekommen sollen. Dafür musste Kelly jedoch erst einmal gründlich am Bein untersucht werden, da uns nicht klar war, ob man ihr noch in irgendeiner Weise helfen kann, dass Bein zu retten. Doch die Ärzte waren sich einig, dass es dafür leider bereits zu spät war und rieten uns dringend zu einer Amputation, da durch das Liegen auf dem Bein schon schmerzhafte Druckstellen entstanden sind und in der Zukunft mit starker Arthrose zu rechnen wäre. Um ihr diese Schmerzen zu ersparen, wird die Operation also schon bald erfolgen. Sobald Kelly sich davon erholt hat, möchte sie dann jedoch auch endlich mal aus dem Tierheim ausziehen, deswegen fangen wir doch lieber jetzt schonmal an nach einer Familie zu suchen, um ihre Wartezeit nicht unnötig zu verlängern. Durch die Amputation wird sich für Kelly nichts wesentliches verändern, sie ist scheinbar sowieso seit sehr langer Zeit auf drei Beinen unterwegs und hat sich bestens daran gewöhnt, so zeigt sie beim Laufen und Spielen keinerlei Schwierigkeiten.

 

Kelly hat einen ruhigen, zurückhaltenden Charakter und zeigt sich in ungewohnten Situationen zunächst schüchtern. In ihrem gewohnten Gehege ist sie jedoch sehr neugierig und zugänglich, weswegen wir vermuten, dass sie zwar etwas Zeit brauchen wird, um sich in ihrem neuen Zuhause einzuleben, aber dann schon bald aufblühen und entspannen wird. Sie ist wirklich eine gutmütige Hündin, die nicht nach vorne geht, wenn sie unsicher ist, sondern sich immer der Situation ergibt, daher wünschen wir uns eine verständnisvolle und ruhige Familie für sie, die ihr mit Vertrauen und Liebe den Halt gibt, den sie benötigt. Denn wenn Kelly merkt, dass man ein guter Mensch ist, der ihr nichts Böses möchte, hat man auch als Fremder guter Karten bei ihr und sie lässt sich gerne und bereitwillig ausgiebig streicheln. Sie braucht einfach nur ein bisschen mehr Zeit als andere Hunde, um vollkommen in der Situation anzukommen und zu entspannen.

 

Mit ihren Artgenossen zeigt sich Kelly mit dem großen Herz wirklich gut verträglich und macht keinerlei Unterschiede, da dieser Hund aber auch wirklich keinen Funken Böses in sich trägt, hatten wir beim Testen auch nichts anderes erwartet. Mit einem weiteren Hund in ihrer neuen Familie würde sie sich also sicherlich gut vertragen.

 

Auch mit Kindern würde Kelly unserer Erwartung nach gemäß liebevoll umgehen, auf Grund ihrer Natur sehen wir sie allerdings eher in einem ruhigeren Haushalt, Kinder sollten also ihre Ruheplätze akzeptieren und die Maus insbesondere am Anfang nicht bedrängen.

Natürlich benötigt auch Kelly noch Erziehung, um zu Lernen was ein Hund von Welt so können sollte.

 

Wer möchte diesem gutmütigen Schatz endlich ein echtes Zuhause und somit einen Platz schenken, an dem sie sorgenfrei Leben kann? Der meldet sich gerne bei uns.

 

Steckbrief:

Hündin

Rasse: Mischling

Geboren: 13.03.2017

Größe: 48m, 16kg

Geimpft, gechipt, entwurmt

Kastriert

Kelly wurde negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet

 

Zur Selbstauskunft