Bambi

Reserviert

Bambi- sanftes Mädchen sucht ihre Familie

 

Die kleine Bambi irrte alleine durch ein Dorf und wurde dort vom Bürgermeister höchstpersönlich gemeldet. Anstatt der Maus zu helfen, fühlte man sich von ihr belästigt. Bambi ging es gar nicht gut, als sie ins Tierheim kam und es war wohl einer Portion Glück und der guten Pflege der Tierheimmitarbeiter zu verdanken, dass wir heute über sie berichten dürfen.

 

Bambi hatte sich nämlich mit Ehrlichiose, umgangssprachlich Zeckenfieber, infiziert. Doch dank der richtigen Medikamente ist sie zum Glück wieder gesund und erholt sich gut. In den meisten Fällen ist Ehrlichiose zwar nicht ganz heilbar, bricht aber nach der Behandlung nicht mehr aus. Dennoch sollte man ein Auge darauf haben und bei Krankheitssymptomen im Hinterkopf haben, damit sie schnell behandelt werden kann. Das bedeutet aber nicht, dass sie ihr Leben lang ein kranker Hund bleiben wird, sie kann trotz allem genauso alt werden wie jeder andere Hund auch. Gerne informieren wir auch nochmal bei einem persönlichen Gespräch.

 

Bambi ist vielleicht gerade deswegen, weil sie dem Tod schon einmal so nah war etwas weiser als ihre gleichaltrigen Artgenossen. Sie ist schon sehr vernünftig und bedacht für ihr Alter und versucht stets alles richtig zu machen. Sie beobachtet viel und scheint sich alles genau einzuprägen und jeden ihrer Schritte zu überdenken. Mit Menschen ist sie ganz sanft und vorsichtig, liebt es zu kuscheln, ist aber niemals fordernd oder frech. Für Bambi wünschen wir uns Menschen, die ihr Sicherheit geben und der kleinen Maus eine Stütze sind, Menschen auf die sie sich verlassen kann.

 

Bambi wird sich dafür auf jeden Fall mit bedingungslose Liebe und Hingabe zu ihrem Menschen bedanken.

 

Wer also der sanften Maus ein Zuhause geben möchte, meldet sich bei uns!

 

Steckbrief:

Hündin

Rasse: Mischling

Geboren: 03.11.2019

Größe: noch im Wachstum, eher kleinbleibend

Geimpft, gechipt, entwurmt

Kastriert

Bambi wurde gegen Ehrlichiose behandelt

 

Zur Selbstauskunft