Mogli

Mogli- wo bleibt seine Familie

 

Mogli wurde mit seinen 8 weiteren Geschwistern in einem Karton vor die Türe einer lieben, älteren Dame abgestellt. Diese nahm sich der Bande natürlich sofort an, doch waren neun Welpen einfach viel zu viel für die Frau, sodass sie Andre, ein deutscher Auswanderer, der sich um nicht gewollte Hunde in Bulgarien kümmert, um Hilfe bat. Er nahm ihr fünf der Welpen ab, konnte zwei davon bereits erfolgreich an bulgarische Familien vermitteln und do blieben noch drei übrig: Mogli, Piet und Silver.

 

"Was du heute kannst besorgen, das verschiebe...doch auch mal auf morgen", oder wie genau war das nochmal? Egal, denn DAS könnte Moglis Lebensmotto sein.

 

Mogli ist der Gemütlichste des Welpenrudels. Er ist stets entspannt und schlendert den anderen hinterher. Eile oder Hektik kennt der hübsche Rüde nicht und so verschlingt er selbst seinen Napf nicht, sondern frisst langsam und genüsslich. Während die anderen schon längst fertig sind, so genießt er immernoch seine Mahlzeit. Er ist halt ein echter Genießer.

 

Auch sonst gibt es nur Positives über Mogli zu berichten. Er ist sehr sozial, sowohl Menschen, als auch anderen Tieren gegenüber. Er sucht immer wieder die Nähe zu uns und möchte am liebsten dauernd gestreichelt werden.

 

Doch auch wenn Mogli ein gemütlicher Zeitgenosse ist, so ist auch er noch ein Welpe, mit Flausen im Kopf und großer Neugier. Er will die Welt kennenlernen und dazu braucht er eine liebevolle Familie, die ihm das Hundeeinmaleins beibringt.

 

Mogli können wir uns gut als Familienhund, doch auch als Wegbegleiter für rüstige Rentner vorstellen.

 

Wer möchte Mogli adoptieren?

 

Steckbrief:

Rüde

Rasse: Mischling

Geboren: 30.07.2019

Größe: derzeit 35cm Kopfhöhe

Gechipt, geimpft, entwurmt

Kastriert: noch zu jung

 

Zur Selbstauskunft