Unsere Glückspfoten 2024

Auf dieser Seite möchten wir Euch die Hunde vorstellen, die jetzt dank Euch ein tolles Leben führen dürfen. Die meisten von ihnen hatten eine schlimme Vergangenheit und blicken jetzt in eine glückliche Zukunft!


Bachelor

Bachelor- ein Gentleman durch und durch, charmant, freundlich, ein Traum von einem Hund. Doch leider dauerte es lange bis dies auch jemand erkannte. Bachelors Straßenhundkarriere endete im bulgarischen Shelter, wo er lange und immerzu übersehen auf sein Zuhause wartete. Im Mai 2023 hatte er dann endlich Glück und durfte auf eine Pflegestelle nach Deutschland ziehen. Dort zeigte er sich stets von seiner besten Seite und taute nach und nach zu einem fröhlichen witzigen jungen Hund auf. Dennoch dauerte es erneut eine ganze Weile, bis er dann das ganz große Los ziehen durfte – ein eigenes Für-Immer-Zuhause. Aber wie sagt man so schön – was lange währt, wird endlich gut und in diesem Fall sogar sehr gut. Bachelor und sein Herrchen sind ein super Team und einfach nur happy zusammen. Wir freuen uns sehr, dass unser charmanter Wuschel es endlich geschafft hat und wünschen ihm alles Hundeglück dieser Welt!



Nick

Nick konnte bereits in 2023 zu einer Pflegefamilie reisen und lernte dort alles, was zum Hunde 1x1 gehört. Es dauerte länger als erwartet, aber manchmal braucht es Zeit, um die perfekte Endstelle zu finden. Das Glück hat Nick jetzt gehabt, so dass er jetzt endgültig in seinem Zuhause mit einer tollen Hundefreundin angekommen ist. Viel Spaß mit dem kleinen Mann!



Amy

Unsere kleine Amy kann ihr Glück kaum fassen. Sie durfte im Februar 2024 endlich ihr altes Leben hinter sich lassen und darf die schlimme Zeit, welche Sie in Bulgarien an der Kette verbringen musste nun endlich komplett hinter sich lassen. Amy hätte sich nichts mehr wünschen können, als endlich Hund zu sein und sich frei bewegen zu können. Amy bekommt in ihrem neuen Zuhause endlich die Liebe und Fürsorge, die Sie verdient hat. Sie ist eine fleißige Helferin und dekoriert ihr Zuhause nach ihren Vorstellungen um. Sie genießt sichtlich mit ihrer Adoptivmama auf der gemütlichen Couch zu kuscheln und holt sich nun die ganzen Streicheleinheiten ab, auf die Sie in Bulgarien draußen an der Kette so lange warten musste. Von der Kette auf die Couch und direkt ins Herz. Auch für unsere liebe Adoptantin geht mit der Adoption von Amy nach langer Zeit wieder der Herzenswunsch von einem eigenen Hund in Erfüllung und mit Amy hat sie nun endlich ihre neue Freundin auf vier Pfoten wieder gefunden. Wir wünschen dem neuen Mensch-Hund-Team alles Beste für die neue Zukunft zusammen.



Thommy

Unser Thommy hatte Glück im Unglück, denn als seine alten Besitzer in Bulgarien Thommy loswerden wollten, haben Sie ihn an eine Kette eines anderen Hundes gelegt und sich aus dem Staub gemacht. So stand Thommy nun da angekettet, an einem für ihn völlig fremden Ort und ganz alleine. Wie sich Thommy in diesem Moment wohl gefühlt haben muss, mögen wir uns gar nicht wirklich vorstellen. Doch zum Glück ist unsere Tierschützerin Ivalya vor Ort gewesen und konnte Thommy aufnehmen. Im November 2023 durfte Thommy dann endlich mit auf den Trapo aufspringen und wurde von seinen Pflegeeltern liebevoll umsorgt bis er endlich im Januar 2024 zu seiner endgültigen Familie ziehen durfte. Die lieben Pflegeeltern haben viel Training in Thommy investiert, um ihn bestmöglich auf sein neues Zuhause vorzubereiten. Thommy hat seine Chance auf dem Barkdate in Köln genutzt und alle Interessenten vor Ort direkt um den Finger gewickelt. Das Schicksal sein ganzes Leben lang der Kette verbringen zu müssen, konnte er glücklicherweise hinter sich lassen und darf sich endlich in ein weiches gemütliches Hundebett legen, um dort zu träumen und weich gebettet schlafen zu können.

Wir freuen uns für Thommy sehr, denn er ist so ein toller Kerl, der ein Leben an der Kette nicht verdient hätte. Auch hier möchten wir uns bei allen Tierschützern, mit welchen wir in Zusammenarbeit gearbeitet haben bedanken und freuen uns von Herzen das Thommy sein Für-Immer-Zuhause nun endlich finden konnte.